logo

Einsätze 2017

 
Nr.:

Uhrzeit:

Datum/Beschreibung:


25



23:13 Uhr

31.12.2017 - Brand Nebengebäude

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF8/6, MTF
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Lay zu einem Garagenbrand in den eigenen Stadtteil alarmiert. Vor Ort übernahm die Einheit die Brandbekämpfung unter Atemschutz.



24



17:27 Uhr

28.12.2017 - Gebäudebrand

ausgerückte Fahrzeuge: Dekon-P, MLF, MTF
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde als Teileinheit des Gefahrstoffzugs zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Horchheim zu einem Industriebetrieb in Koblenz-Neuendorf alarmiert. Vor Ort übernahmen wir Aufgaben im Rahmen der Gefahrenabwehr.



23



14:18 Uhr

11.12.2017 - Wohnungsbrand

Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Lay zu einem Wohnungsbrand in den Stadtteil Koblenz-Rauental alarmiert. Die Erkundung der Lage vor Ort ergab, dass ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war.


22



17:30 Uhr

10.11.2017 - Brandsicherheitswache

eingesetzte Fahrzeuge: MLF, MTF, Dekon-P
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause stellte die Brandsicherheitswache beim Martinsfeuer im eigenen Stadtteil Koblenz-Karthause.





21



17:00 Uhr

08.11.2017 - Brandsicherheitswache

eingesetzte Fahrzeuge: MLF
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause stellte die Brandsicherheitswache beim Martinsfeuer in der Kindertagesstätte Spatzennest im Stadtteil Koblenz-Karthause.





20



17:45 Uhr

04.11.2017 - Brandsicherheitswache

eingesetzte Fahrzeuge: MLF
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause stellte die Brandsicherheitswache beim Martinsfeuer im Stadtteil Koblenz-Vorstadt.





19



18:00 Uhr

03.11.2017 - Brandsicherheitswache

eingesetzte Fahrzeuge: MLF
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause stellte die Brandsicherheitswache beim Martinsfeuer im Stadtteil Koblenz-Moselweiß.





18



13:35 Uhr

30.10.2017 - Gasausströmung

ausgerückte Fahrzeuge: Dekon-P, MLF, MTF
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde als Teileinheit des Gefahrstoffzugs zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Horchheim zu einer Gasausströmung in den Stadtteil Stolzenfels alarmiert. Vor Ort übernahmen wir Aufgaben im Rahmen der Gefahrenabwehr durch den ausströmenden Gefahrstoff.



17



04:21 Uhr

20.10.2017 - Wohnungsbrand

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Lay zu einem Wohnungsbrand in den eigenen Stadtteil alarmiert. Die Erkundung der Lage vor Ort ergab, dass ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war.



16



11:00 Uhr

28.07.2017 - Evakuierung

eingesetzte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6, MTF
Anlässlich der Evakuierung zur Entschärfung der gefundenen Bombe aus dem zweiten Weltkrieg im eigenen Stadtteil war auch die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause im Einsatz. Die Einheit stellte drei Unterabschnittsleiter mit Ortskenntnis, diverse Fuß- und Sperrtrupps sowie eine "Eingreifreserve".
Anlässlich der Meldungen von offenen Fenstern wurden mittels tragbarer Leitern mehrere Wohnungen kontrolliert.
Die Wehr war mit 20 Kräften im Einsatz.



15



18:30 Uhr

12.08.2017 - Brandsicherheitswache Schloss Stolzenfels

eingesetzte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6, MTF, TLF-Waldbrand, Freiwillige Feuerwehr Mülheim-Kärlich
Anlässlich der Veranstaltung "Rhein in Flammen" stellte die Einheit mit Unterstützung von Kameraden der Feuerwehr Mülheim-Kärlich den Brandschutz während des Feuerwerks sowie dem Abbrennen der bengalischen Beleuchtung auf dem Schloss Stolzenfels sicher. Neben dem Mittleren Löschfahrzeug, dem Löschgruppenfahrzeug 8/6 und dem Mannschaftstransportfahrzeug wurde das Tanklöschfahrzeug „Waldbrand“ von der Einheit Karthause besetzt.
Die Brandsicherheitswache verlief ohne besondere Vorkommnisse.





14



18:45 Uhr

28.07.2017 - Wohnungsbrand

Fahrzeuge in Bereitstellung: MLF, LF 8/6
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zu einem gemeldeten Wohnungsbrand alarmiert. Vor Ort wurde durch die Berufsfeuerwehr ein Grillfeuer vorgefunden. Ein Ausrücken war damit nicht mehr erforderlich.



13



01:14 Uhr

23.07.2017 - Wachbesetzung

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zur Besetzung der verwaisten Wache der Berufsfeuerwehr alarmiert und stellte zusammen mit der Einheit Koblenz-Lay den Grundschutz der Stadt Koblenz sicher. Die Berufsfeuerwehr befand sich im Einsatz anlässlich einer Person im Rhein. Die Wachbesetzung war gegen 3:00 Uhr beendet und blieb ohne Folgeeinsätze.



12



20:37 Uhr

21.07.2017 - Flächenbrand klein

ausgerückte Fahrzeuge: TLF-Wald, MLF, LF8/6
Während einer Einweisungsfahrt wurde die Einheit zu einem kleinen Flächenbrand in den Stadtteil Koblenz-Moselweiß alarmiert. Nach Erkundung der Lage vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich die Einsatzstelle, die sich im Hang zwischen den Stadtteilen Moselweiß und Karthause befand, mit Fahrzeugen nur über eine andere Zuwegung erreichen ließ. Das sich ebenfalls auf Anfahrt befindliche Fahrzeug der Berufsfeuerwehr konnte die Einsatzstelle so anfahren und übernahm die Löscharbeiten.



11



02:00 Uhr

28.06.2017 - Heimrauchmelder

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6, Dekon P, MTF
Im Rahmen der Wachbesetzung wurde die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause als Reservelöschzug zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in den eigenen Stadtteil alarmiert. Vor Ort konnte angebranntes Essen festgestellt werden. Ein weiteres Eingreifen durch die Feuerwehr war nicht erforderlich.



10



21:02 Uhr

27.06.2017 - Wachbesetzung

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6, Dekon P, MTF
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zur Besetzung der verwaisten Wache der Berufsfeuerwehr alarmiert und stellte zusammen mit der Einheit Koblenz-Lay den Grundschutz der Stadt Koblenz sicher. Die Berufsfeuerwehr befand sich zum Teil im Einsatz anlässlich eines schweren Verkehrsunfalls im Bereich des Autobahnkreuzes Koblenz. Während der Wachbesetzung wurde die Einheit zu einer Versorgungsfahrt zur Einsatzstelle auf der Autobahn eingesetzt.





09



21:36 Uhr

18.05.2017 - Wohnungsbrand

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6, Dekon P, MTF
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Lay zu einem Wohnungsbrand in den Stadtteil Rauental alarmiert. Vor Ort kam es zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus durch welchen sich im kompletten Wohnhaus Rauch ausbreitete. Insgesamt wurden 19 Personen gerettet. Diese wurden durch den Regelrettungsdienst mit Notarzt sowie dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst dem Leitenden Notarzt und der SEG-B betreut. Die Einheit Karthause stellte drei Trupps unter Atemschutz und half bei der Menschenrettung. Zur weiteren Unterstützung wurde zusätzlich die Feuerwehreinheiten Koblenz-Ehrenbreitstein und Koblenz-Horchheim zur Einsatzstelle alarmiert. Während des Einsatzes wurde die Wache der Berufsfeuerwehr durch die Kameraden aus Koblenz-Güls und Koblenz-Rübenach besetzt. Insgesamt wurden 86 Einsatzkräfte eingesetzt.



08



15:11 Uhr

30.04.2017 - Wohnungsbrand

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Lay zu einem Wohnungsbrand in den Stadtteil Süd alarmiert. Der Brand auf einem Balkon im 4. Obergeschoss eines Mehrfamilienwohnhauses war schnell gelöscht. Die Einheit Karthause konnte die Einsatzstelle nach kurzer Zeit verlassen.



07



22:28 Uhr

18.04.2017 - Wohnungsbrand

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zusammen mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Lay zu einem Wohnungsbrand in den eigenen Stadtteil alarmiert. Vor Ort war ein Wäschetrockner im 4. Obergeschoss eines Mehrfamilienwohnhauses in Brand geraten. Die Einheit Karthause stellte einen der Angriffstrupps und es wurde ein zusätzlicher Lüfter in Stellung gebracht.



06



02:31 Uhr

12.03.2017 - Rauchentwicklung

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, LF 8/6, Dekon P
Die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause wurde zu einem Brand von Kunststoffabfällen innerhalb eines Müllbunkers im Außenbereich einer Recyclingfirma in den Stadtteil Koblenz-Wallersheim alarmiert. Die Kräfte blieben während des Einsatzes am Einsatzort in Bereitstellung.





05



03:21 Uhr

01.01.2017 - Müllcontainerbrand

ausgerückte Fahrzeuge: MLF, Dekon P
Im Laufe der Nacht wurde die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause zu einem gemeldeten Müllcontainerbrand im eigenen Stadtteil alarmiert. An der Einsatzstelle wurde ein brennender Restmüllcontainer vorgefunden. Der Inhalt des Containers war aus unbekannter Ursache in Brand geraten und wurde durch den Angriffstrupp mittels Schnellangriffseinrichtung abgelöscht.



04



01:15 Uhr

01.01.2017 - Müllcontainerbrand

ausgerückte Fahrzeuge: MLF
Wieder angekommen auf der Wache der Berufsfeuerwehr Koblenz erhielte die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause ihren nächsten Einsatzauftrag. Im eigenen Stadtteil sollte ein Müllcontainer in Brand geraten sein. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte festgestellt werden, dass lediglich die Kartonverpackung einer Feuerwerksbatterie brannte. Die Verpackung wurde durch den Angriffstrupp mittels Kübelspritze abgelöscht.



03



00:50 Uhr

01.01.2017 - Brandnachschau

ausgerückte Fahrzeuge: MLF
Noch während des Aufklarens des MLF auf der Wache der Berufsfeuerwehr erhielte die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause ihren nächsten Einsatzauftrag. Erneut war es auf einem Balkon im Stadtteil Karthause zu einem Brand gekommen. Ursache war mutmaßlich eine fehlgeleite Feuerwerksrakete. Der Brand war bereits durch vorbildliches Verhalten der im Haus wohnenden Nachbarn mittels Wasser gelöscht worden. Es war kein Eingreifen durch die Feuerwehr mehr erforderlich.



02



00:24 Uhr

01.01.2017 - Gebäudebrand

ausgerückte Fahrzeuge: Dekon P, MTF
Während des laufenden ersten Einsatzes wurde eine zweite Einsatzstelle ebenfalls im eigenen Stadtteil gemeldet. Zusammen mit der Drehleiter der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Lay wurden vor Ort Erkundungsmaßnahmen durchgeführt. Es war kein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich.



01



00:20 Uhr

01.01.2017 - Gebäudebrand

ausgerückte Fahrzeuge: MLF
In dem noch jungen Jahr 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause zu einem Balkonbrand im eigenen Stadtteil alarmiert. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr Koblenz waren zu diesem Zeitpunkt bei einem anderen Einsatz im Stadtgebiet gebunden. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte ein deutlicher Feuerschein auf einem Balkon im 4. OG festgestellt werden. Die angrenzende Wohnung konnte mittels Schlüssels einer Nachbarin betreten werden. Auf dem Balkon waren gelagerte Gegenstände vermutlich durch eine fehlgeleitete Feuerwerksrakete in Brand geraten. Das Feuer konnte durch den Angriffstrupp mittels Pulverfeuerlöscher und Kübelspritze abgelöscht werden.


 

© 2015 - 2019 Copyright - Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Karthause und Verein zur Förderung der Feuerwehr Koblenz - Einheit Karthause - e.V.